Vom 4. – 6. Februar 2019 fand in Wittenburg die Dairy Manager School über Klauenpflege und Klauenmanagement mit den Referenten Karl Burgi und Silke Zimmermann statt.

Die erste DMS auf Deutsch fand mit dem international anerkennten Klauenexperten Karl Burgi statt. Der Lehrgang untergliederte sich in einen theoretischen Teil, der an den Vormittagen im Konferenzraum des Hotels stattfand und einen praktischen Teil auf dem Milchhof Rodenwalde. In einer sehr kurzweiligen, fachlich kompetenten Art und von praktischer Erfahrung geprägten vermittelte Karl Burgi seine Vision und Philosophie der Klauenpflege beim Rind. Fragen konnten direkt an die Kursleiter gestellt werden und durch die kleine Gruppengröße war auch der Austausch untereinander sehr groß.

Der bereitgestellte Stallkomplex für die Klauenpflege präsentierte neben dem betriebseigenem Klauenpflegestand noch drei weitere Klauenpflegestände mit unterschiedlicher Ausstattung. So konnte das theoretisch gelernte Wissen direkt praktisch angewandt und geübt werden. Karl Burgi demonstrierte die funktionelle Klauenpflege, gab Unterweisungen in die Arbeitsmittel und deren Handhabung. Fortwährend wurden Kühe in den Klauenpflegeständen fixiert und die Kursteilnehmer begannen unter ständiger aufmerksamer Beobachtung und Anleitung der Kursleiter mit der praktischen Klauenpflege.

Zusätzlich gab es einen beeindruckenden Rundgang durch den gesamten Stallkomplex, geführt vom Herdenmanager. Eine hohe Gewichtung legte man auf die Gestaltung der Stallböden, Liegeboxen und Treibewege. Karl Burgi gab seine Empfehlungen und Ideen zur Gestaltung wieder.

Die erste deutschsprachige Dairy Manager School brachte den Kursteilnehmern viele neue und innovative Erkenntnissen, welche die Klauengesundheit der Rinder in den unterschiedlichen Aufstellungsformen deutlich verbessern kann. Der rege Austausch unter den Kursteilnehmern war Beweis dafür, dass die Inhalte dieses Lehrgangs sehr praxisbezogen und umsetzbar angenommen wurden.

Vielen Dank an die Kursleiter Karl Burgi und Silke Zimmermann, dem Team vom Milchhof Rodenwalde und allen Teilnehmern für die gelungene Veranstaltung!

HIER finden Sie einige Impressionen der DMS >>

“Egal welchen Kenntnisstand oder Erfahrungsschatz jemand mitbrachte, jeder hat neue Dinge in einer Art und Weise gelernt, um diese direkt auf dem eigenen Betrieb anzuwenden. Das beginnt bei den 3 Schritten der grundlegenden Klauenpflege, über Erscheinungsbilder von Krankheiten bis zur Dokumentation der Klauenqualität. Die DMS hat sich für mich persönlich auch in dem Sinne gelohnt, als dass ich die Arbeit der externen Klauenpfleger nun besser beurteilen kann.”

– Jörg Schreinecke, Teilnehmer

Sie wollen mehr über unser Dairy Manager Schools erfahren? Hier finden Sie mehr Informationen und die Termine der nächsten Kurse.